Rezension

  • Seven Seas, Forever: Avishai Cohen und Corea, Clarke & White

    avishai-cohenMusikalisch ausformulierter Positivismus hilft dem oftmals unerträglichen Weltgeschehen entgegenzusteuern. Als regelrecht aufmunternde Trostspender herhalten können die formidablen Alben "Seven Seas" von Avishai Cohen und "Forever" von Chick Corea, Stanley Clarke und Lenny White.

  • Mongolische Hausmusik und westafrikanischer Neo-Folk

    stranded-horseMit "Letter from Mongolia" von Sedaa und "Humbling Tides" von Yann Tambour alias Stranded Horse liegen zwei World Beat Alben vor, die in kongenialer Weise traditionelle Elemente mit der Musikgegenwart in Einklang bringt.

  • Playbackdolls: Out of the Blue

    playbackdolls-out-of-the-blDer Band rund um Tini Trampler und Stephan Sperlich gelingt mit "Out of the Blue" ein starkes Album mit 13 Liedern in deutscher und in englischer Sprache, das es wert ist gründlich erforscht zu werden.

  • Max Raabe: Küssen kann man nicht alleine

    max-raabe-kuessen-kann-man-Geradezu ein Quantensprung gelang Max Raabe gemeinsam mit Annette Humpe - der früheren Sängerin von Ideal, Produzentin und Komponistin - mit dem Album "Küssen kann man nicht alleine".

  • Effi: Astronaut

    effi-astronautThomas Petritsch alias Effi ist einer DER österreichischen Singer/Songwriter-Shootingstars 2011. Hier gibt es neun astronautisch-interessante Facts über den jungen Musiker aus Graz.

  • Ed Schnabl: All The Things We Say Today

    ed-schnabl-allthethingswesa"Der Kopf, in dem alles entsteht, erinnert sich an das, wo er nie gewesen ist", heißt es auf der Webseite von Ed Schnabl, der mit "All The Things We Say Today" ein weiteres Album mit tiefgehenden Songs veröffentlicht und längst schon den Sprung vom

    ...
  • Tschiritsch + Lechner + Haselsteiner: 9

    tschiritsch-lechner-9Das Trio Franz Haselsteiner, Otto Lechner und Multi-Instrumentalist Hans Tschiritsch veröffentlicht mit "9" globale Musik für Fortgeschrittene.

  • George Duke, Jeff Lorber und Esperanza Spalding: Drei feine Alben aus dem Fusion-Bereich

    esperanza-spalding3-by-sandWie hoch das Niveau im Fusion-Bereich weiterhin ist, beweisen die Alben "Deja Vu" von George Duke, "Now Is The Time" von Jeff Lorber und "Chamber Music Society" von Esperanza Spalding. Letztgenannte erhielt für dieses Album sogar als erste Jazzmusikerin überhaupt einen

    ...
  • Pearl Jam: Live On Ten Legs

    pearl-jam-liveontenlegsWar das wirklich notwendig? Das ist der erste Gedanke, wenn man die neue Live-CD von Pearl Jam in Händen hält. Nachdem die legendäre US-Rockband aus Seattle schon seit dem Jahre 2000 fast alle Konzerte Ihrer Tourneen als "offizielle Bootlegs" veröffentlicht hat, mag sich der Sinn

    ...
  • Neues von Tapete Records: Bart Davenport und Christian Kjellvander

    davenport1Mit "Searching for Bart Davenport" von eben jenem und "The Rough And Rynge" von Christian Kjellvander stehen zwei formidable Singer-Songwriter-Alben aus dem Hause Tapete Records in den Startlöchern.

  • Das Leben von Keith Richards zwischen zwei Buchdeckeln

    Keith Richards Life

    Keith Richards, der Gitarrist und Mitgründer der Rolling Stones lässt uns an seinen Lebenserinnerungen teilhaben und veröffentlicht seine Autobiografie unter dem programmatischen Titel "Life".

  • The Jimi Hendrix Anthology & An Introduction to Syd Barrett

    syd-barrett-introduction"Neue" Tonträger von zwei Musikern, die als Kult-Figuren der Rock-Musik gelten.

  • Ein Füllhorn an Weihnachtsalben aus aller Welt

    annie-lennox-christmasWeihnachtslieder aus der Kirche, aus dem Volksmund und den USA aus der Goldenen Ära des Jazz stehen hier im Fokus der glänzenden Augen, die noch immer oder immer wieder auf der Suche nach außergewöhnlichen Weihnachtsalben sind. Am weihnachtlichen Präsentierteller:

    ...
  • Ginga: They Should Have Told Us

    ginga-they-should-have-toldWenn ich in mein Lieblingsplattengeschäft gehe, spiele ich oft ein bei mir sehr beliebtes Spiel. Das Spiel heißt: "Suche CDs aus und geh bei der Auswahl nur von der Aufmachung der CD, des Designs und der Covergestaltung aus." Und so also kam es zu "They Should Have

    ...
  • Leicht und unbeschwert: Eliza Doolittle

    eliza-doolittle-debutNach Kate Nash, Lily Allen und allen anderen Musikerinnen, die der Welt des Musikbusinessals Frontfrauenzeigen, wo die Indie-Göttinnen ihre Tunes holen, hört man in letzter Zeit immer wieder einen Namen: Eliza Doolittle. Der Name ist nicht nur klingend, er

    ...
  • Axel Wolph: My Feeltank

    axel-wolph-feeltankEin knallbuntes Cover, das selbstgestaltet aussieht, 14 Songs, danke für die Großzügigkeit, und -... - es enttäuscht nicht. Die Songs sind zwar nicht so bunt wie das Cover, sondern meist eher melancholisch-träumerisch, aber das ist kein Nachteil.

  • Neuwirth & Extremschrammeln Live: Amoi geht's no

    neuwirth-dvdEin Extremtröpferl erstmals auf DVD liefert Roland Neuwirth und seine Extremschrammeln mit der Konzertdokumentation von "Amoi geht's no" ab.

  • Alkbottle: 20 Joa in Ö & Fett wia Christkindl

    alk-christkindl-c-peter_walDas legendäre "Fett wia Christkindl" Konzert von der österreichischen Band Alkbottle ist nun in einer aufgefetteten Sonderedition auf Doppel-DVD und Doppel-CD erhältlich.

  • Es wird scho glei dumpa: Neue Weihnachtsalben aus Österreich

    es-wird-scho-glei-dumpaUnterschiedlicher die Weihnachtslieder nie klangen... - Den Beweis zur mehrfaltigen Weihnachtsfestmusik treten an: Karin Bachner Group mit "Winter Wonder Songs", Mai Cocopelli mit "Wenn es Winter wird", herztöne mit "Zimt & Zucker", Otto Lechner und Klaus

    ...
  • MoZuluArt feat. Ambassade Streichquartett: An African Christmas

    mozuluart-african-christmasFür die wohl sympatischste Art der Klimaerwärmung sorgte am 28. 11. 2010 MoZuluArt, als sie im Wiener Odeon ihr neues Album "An African Christmas" im besten Sinn der Holiday Season präsentierten.

  • Zulya and The Children Of The Underground

    zulya_500wZulya und ihre Band 'The Children Of The Underground' verbinden meisterhaft die Liebe zur Melodie und zum verspielten Detail, sorgfältig überlegte Experimentierfreude, und das gekonnte vermischen von World und Folklore mit Chanson-, Pop- und Jazz-Elementen.

  • Ludwig Hirsch liest Till Eulenspiegel

    hirsch-eulenspiegelTill Eulenspiegel - wieder einmal, aber doch ganz anders. Mit gewohnter Samtstimme erzählt Ludwig Hirsch und lullt uns ein, in ein Leben voller Tragik, dass sich zu helfen weiß und schließlich über die anderen lacht.

  • Roland Daucher: Way To The Light

    daucher-way-lightRoland Daucher hat sich auf seinem CD-Debüt einer ganz speziellen Mission verschrieben: In weltpolitisch verrückten Zeiten will er mit seiner Musik als auch in seinen Texten positive Energie vermitteln.

  • Suzanne Vega: Close-Up Vol. 1 Love-Songs und Vol. 2 People & Places

    vega-close-up2Das "Close-Up" Projekt von Suzanne Vega -bei dem sie ausgewählte Songs ihrer sieben Studioalben in neuen, reduzierten Versionen aufnimmt und diese thematisch ordnet - hinterlässt gemischte Gefühle.

  • Bryan Ferry: Olympia

    ferry-olympiaJa, es ist eine Ferry Solo-Platte. Auch wenn das - fast zu makellose - Kate Moss-Cover gleich deutlich in die Roxy Music-Richtung weist.

  • Edgar Knecht: Good Morning Lilofee

    edgar-knechtMit Finesse und einem musikalischen Spaß durchpflügt Edgar Knecht das deutsche Volkslied und verpasst eben diesem eine Frischzellenkur aus Jazz und Weltmusik.

  • Trombone Shorty: Backatown

    trombone-shorty"Shorty ist ein Genie. Er spielt sich den Arsch ab und ist ein wunderbarer Mensch". So urteilt kurz und bündig Funk-Rock-Superstar Lenny Kravitz über den Posaunisten Troy Andrews, der sich schon als Knirps den Spitznamen 'Trombone Shorty' erwarb. Mit "Backatown" legt der Allroundmusiker

    ...
  • Paula Morelenbaum: Telecoteco

    morelenbaum-telecotecoMit ihrem Solo-Album "Telecoteco" hat sich Paula Morelenbaum auf die Suche nach den musikalischen Wurzeln der Bossa Nova begeben und interpretiert Songs und Ohrwürmer voll geschmeidiger Eleganz.

  • Zelia Fonseca: Impar

    zelia-fonseca-imparDie in Deutschland lebende brasilianische Sängerin und Gitarristin Zelia Fonseca veröffentlicht mit "Impar" ein betörendes wie berührendes Album.

  • Trio Lepschi: mit links

    trio-lepschi-mit-linksDas neue Wienerlied verschlägt es nun "mit links" in ein musik-literarisches Glanzmodell, umgesetzt von den drei Herren Stefan Slupetzky, Martin Zrost und Tomas Slupetzky. Einem vergnügten Abend steht damit nichts im Weg.