Martin Gruber

  • Alles ist erlaubt außer Stillstand


    Wie geht es weiter - die gelähmte Zivilgesellschaft

    Die gelähmte Zivilgesellschaft und die Mitleidsmasche: Wenn es der Gesellschaft schlecht geht, geht es mir sicher noch schlechter!

  • Wie geht es weiter mit der Gegenwart

    Wie geht es weiter

    Wie geht es weiter - die gelähmte Zivilgesellschaft ist nicht die Überschrift für eine Reportage oder einen wissenschaftlichen Artikel, sondern der Titel für die vom aktionstheater ensemble durchgeführte Untersuchung der Gegenwart.

  • Knisternd erotisch und peinlich asozial

    Salon d'amour

    Adressierte Schüttelreime, ewiggültige Chansons, zwerchfellrüttelnder Elektro-Sound, hirndurchblutende Texte, augenerfrischende Visuals - das bot der Salon d'amour am 1.2.2019 im Magazin 4 in Bregenz.

  • Ein Gespräch über vier Stücke gegen die Einsamkeit

    Kulturwoche.at-Redakteurin Kim Höbel hat sich in einem Wiener Kaffeehaus zu einem Interview mit Schauspielerin Michaela Bilgeri und Kollege Martin Hemmer vom aktionstheater ensemble getroffen, um über politisches Theater, den Wahnsinn des Lebens und John Bon Jovis Weisheit zu sprechen.

  • Das wunderbare Interview mit Martin Gruber

    Ein Gespräch über "die wunderbare Zerstörung des Mannes" vom aktionstheater ensemble, das in neuer Bearbeitung am 16.1.2019 im KosmosTheater Premiere feiert.

  • Rosinen zur Umverteilung

    wir-gruenden-eine-parteiEine gelungene Theaterpersiflage zur Parteienlandschaft in Österreich zeigt das aktionstheater ensemble mit dem Stück "Wir gründen eine Partei" von der jungen Dramatikerin Claudia Tondl unter der Regie von Martin Gruber. Ein echtes Glanzstück mit brillanten Ideen und Dialoge

    ...
  • Absurdität der Arbeitswelt

    werktagsrevolution1Das aktionstheater ensemble gehört zu Recht zu den besten Ensembles Österreichs. Das liest man oft. Dazu kann ich nur mit Toni Polster sagen: Ja, das stimmt.