Film

hard-to-believe_1Das chinesische Regime raubt Organe von Gefangenen aus Gewissensgründen. Menschenrechtsverletzungen wie diese werden seit allzu vielen Jahren weitestgehend ignoriert. Der Filmemacher Ken Stone veröffentlicht mit "Hard to Believe" einen Dokumentarfilm zu diesem brisanten wie schockierenden Thema. Die Wien-Premiere findet am 27.10.2015 im Filmcasino statt.

diana-moriniEs gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder. Ich glaube an Letzteres. (Albert Einstein) - Auch das gibt es: Ein Filmfestival, das sich dem Wunder des Lebens widmet. Andrea Schramek begab sich zum Cosmic Cine nach Zürich und zum Cosmic Angel Awards nach München, um den Wundern in den Filmen nachzuspüren, und traf dabei auch die Schweizer Organisatorin Diana Morini zum Gespräch.

alexandra-svendsenDer Lerchenberg, Sitz des ZDF in Mainz und eine der größten Fernsehanstalten Europas, wird in einer Naturdokumentation zum Symbol für Lebensräume, in denen Mensch und Tier ganz nahe beisammen leben. Andrea Schramek traf die Redaktionsleiterin Alexandra Svendsen zum Interview.

unendlich-jetzt-01Finanziert mit Eigenmitteln und Kleinförderungen der Stadt Graz und des Landes Steiermark, produzierten Roman Pachernegg und Jasmine Wagner den Dokumentarfilm "Unendlich Jetzt" über die Zeit, ihre Wahrnehmung, Begrenzung und Unendlichkeit. Von Andrea Schramek.


bouboule2Im Kinofilm "Bouboule" verpackt der Regisseur Bruno Deville gemeinsam mit dem Drehbuchautor Antoine Jaccoudin Autobiografisches in eine bewegende aber auch skurril-humorvolle Geschichte rund um den 12-jährigen Kevin, der 100 kg wiegt und von allen "Pummelchen" (Bouboule) gerufen wird. Von Andrea Schramek.

unterderhaut001Der Eröffnungsfilm der 50. Solothurner Filmtage "Unter der Haut" der jungen Filmemacherin Claudia Lorenz zeigt eine einfühlsame Auseinandersetzung mit den Wirrnissen um Sexualität und Liebe innerhalb einer Familie. Von Andrea Schramek.

kifi14-omazubesuch1Bei dem knapp über einstündigen Kinofilm Oma zu Besuch steht Musik voll und ganz im Mittepunkt. Heraus kommt ein farbenfrohes, musikalisch geschmackssicheres Ereignis für junges Publikum ab fünf Jahren.

kifi14-solansFür all jene, die Stop-Motion-Trickfilme mehr schätzen als diverse in Perfektion erstarrte Computeranimationsfilme von Pixar und Konsorten, sei "Solans und Ludwigs Weihnacht" ans Herz gelegt, das beim Kinderfilmfestival 2014 erstmals in Österreich gezeigt wird.

kifi14-lolaDer deutsche Kinofilm "Lola auf der Erbse" (8+) von Regisseur Thomas Heinemann erzählt eine politisch brisante Geschichte rund um die Freundschaft des deutschen Mädchens Lola und dem kurdischen Jungen Rebin, der permanent von Abschiebung bedroht ist. Der Film feierte seine Österreich-Premiere beim Kinderfilmfestival und wurde dort mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Kinostart: 27.11.2014.

kifi14-indianerEin liebevoll zusammengestelltes Kinderfilmprogramm gibt es eine Woche lang beim 26. Internationalen Kinderfilmfestival zu sehen. Besonders sehenswert sind neben den aktuellen Filmen auch jene zum Thema Kinderrechte in der Retrospektive "Mein Platz in der Welt". Von Manfred Horak.