Performance

  • Ein Overload, bei dem alles präzise zusammenpasst

    Florentina Holzinger TANZ; Foto: Eva Würdinger

    Mit TANZ vollendet Florentina Holzinger nach Recovery und Apollon eine Trilogie, die sich dem Körper als Spektakel und dessen Disziplinierung widmet.

  • Klagenfurt im Tanzfieber

    Sophia Hörmann bei Pelzverkehr

    Pelzverkehr - das Festival für Tanz und Performance führte durch Klagenfurts Kulturstätten mit einem feinen Angebot, inklusive einem Tanzworkshop für Jung und Alt.

  • Wenn nackte Körper ineinander reiben und verweben

    7 pleasures

    Mette Ingvartsen zeigt beim ImPulsTanz ihre 4teilige Performance Red Pieces, darunter auch 7 pleasures, in der das Durchhaltevermögen nicht für all die Freuden reicht.

  • Ein Gespräch über vier Stücke gegen die Einsamkeit

    Kulturwoche.at-Redakteurin Kim Höbel hat sich in einem Wiener Kaffeehaus zu einem Interview mit Schauspielerin Michaela Bilgeri und Kollege Martin Hemmer vom aktionstheater ensemble getroffen, um über politisches Theater, den Wahnsinn des Lebens und John Bon Jovis Weisheit zu sprechen.

  • Was vom Gestern übrig bleibt

  • Die Performance mit der Maus

    mohrle1Ein regelrechter Katzenjammer ist die Performance "Mohrle - eine Fabel" von Hendrik Quast im Rahmen des Freischwimmer Festivals im brut. Eine Kalauer-Kritik statt eines Klärungsversuchs von Anne Aschenbrenner.

  • SunBengSitting - die Premierenkritik

    sunbengsitting1"Intim" ist das Thema des Freischwimmer Festivals, das im Herbst 2014 durch vier Städte im D-A-CH Raum tourt. Alle Produktionen wurden von den KünstlerInnen für das Festival konzeptioniert und mit Hilfe der beteiligten Häuser entwickelt. SunBengSitting von Simon Mayer

    ...
  • Strip naked, talk naked - die Premierenkritik

    strip-naked_freischwimmerDie heftig kritisierte dänische Blachman-TV-Show als Theaterperformance von Rose Beermann und Iva Sveshtarova eröffnete am 6.11.2014 das Freischwimmer Festival im brut im Konzerthaus in Wien.

  • Village People: Die Rabtaldirndln & Simon Mayer - die Kritik

    simon-mayer1Der Themenschwerpunkt "Village People" im brut Wien liefert jenseits der Stille ländliche Kulturpraktiken unters künstlerische Messer gewiefter PerformerInnen, die diese abstrahieren, persiflieren, zitieren, assoziieren und demontieren. Von Veronika Krenn.

  • The Loose Collective: Die Welt der Spieler

    loose-collective-1The Loose Collective, Senkrechtstarter der heimischen Tanz- und Performance-Szene, loten in ihrer Uraufführung von "The Game Game" im Tanzquartier Wien den menschlichen Spieltrieb aus. Von Veronika Krenn.

  • An Object With A Sharp Beginning - die Premierenkritik

    fanni-futterknecht-01Ein Film über den man lange diskutieren kann feierte am 13.2.2014 im WUK seine Premiere: "An Object With A Sharp Beginning" von Fanni Futterknecht. Zuvor gab es ein feines Kurz-Konzert von Isabel Ettenauer am Toy Piano. Eine Reflexion von Manfred Horak.

  • Hidden Tracks: Da Saund of Music - die Premierenkritik

    da-saund-of-music-c-sonja-bachmayer-18Im Rahmen des Schwerpunkts "Achtung, Performance!" im Dschungel Wien zeigte Künstlergruppe schallundrauch agency die "Hidden Tracks" ihrer ersten Version von "Da Saund of Music".

  • Wiener Festwochen: Made in Austria - die Kritik

    made-in-austria-001Als gut gemeint, aber am Ende doch "nur" eine nette Annäherung an das politisch ausgeschlachtete Thema Migration/Integration, Identität und dem Melting Pot Wien, stellt sich die Festwochen-Performance "Made in Austria" heraus.

  • Wiener Festwochen: El rumor del incendio - die Kritik

    el-rumorBeklemmender Geschichtsunterricht aus einer fremden Welt wird in der Theaterperformance "El rumor del incendio", einem mexikanischen Gastspiel im Rahmen der Wiener Festwochen, gezeigt.

  • Es jandlt wieder: Lesungskonzert mit Novi Sad und Tristan Jorde

    du_spr_tristan_kl_01Mit 'du sprecken deuts?' erarbeitete die österreichische Band Novi Sad und der Schauspieler Tristan Jorde bereits vor einigen Jahren ein ungewöhnlich gutes Programm zu Texten von Ernst Jandl. Erneut zu sehen, hören und jandln am 29. und 30. April 2011 im Theater Spielraum in Wien.

  • Hightech-Zirkus: Cirque du Soleil in Wien - die Premierenkritik

    cirque-du-soleil-corteoMan wird natürlich neugierig, wenn ein auf Ästhetik und Kunst getrimmter Zirkus weltweit für Begeisterung sorgt, der Zulauf dementsprechend gewaltig ist, trotz Eintrittspreisen zwischen 49 und 195 Euro. Mit der Österreich-Premiere von "Corteo" am 10. 2. 2011 ist

    ...
  • Morton Feldman tanzt: It Is Not The Picture - die Kritik

    itisnotthepicture003Sabina Holzer, Jack Hauser und Martin Siewert zeigten am 13. und 14. 12. 2010 im WUK "It Is Not The Picture"; ihre performative Auseinandersetzung mit Morton Feldmann und Maurice Blanchot, ein Stück Hin-Hören und durchdringende Lektüre, in Bewegung

    ...
  • Blue Man Group: Die weltbekannte Theaterperformance in Wien

    blue-man-groupDrei blaue Köpfe, UV-Licht, PVC-Röhren, Farbe, Schlagzeug und jede Menge musikalisches Können, sowie eine brillante Show - das ist die Blue Man Group. Ab 4. November 2010 dürfen wir sie erstmals in Österreich, im Wiener Museumsquartier, begrüßen.

  • Was das Volk mit seinem Geld macht: The path of money - die Kritik

    path-of-moneyEinen Monat lang sind der Choreograf Daniel Aschwanden und der Dramaturg Peter Stamer den Weg des Geldes quer durch China gefahren. Die beiden Künstler brachten einen 10-Yuan-Schein (umgerechnet ein Euro) in Umlauf und beobachteten seinen Weg. Unter dem gefährlichen Attribut

    ...
  • Abstrakte Fotografie und ästhetische Erziehung: Fini Foto - die Premierenkritik

    fini-foto-dschungelDas Stück beginnt im Foyer. Fini Foto (Claudia Mayer) heißt das junge Publikum herzlich willkommen und bittet es ins Projektionszelt. - Projektionszelt? Ja richtig, es ist kein Theaterraum und es ist auch kein Theaterstück, das wird den Kindern schnell klar, auch wenn

    ...
  • Liebste und vorletzte Lieder: Daniel Kehlmann und Georg Kreisler - die Kritik

    georg-kreisler-silhouetteDie Salzburger Festspiele zu Gast in Wien. Autor Daniel Kehlmann wiederholte am 16. Oktober 2009 im Wiener Konzerthaus ein Gespräch mit Georg Kreisler über "Liebste und vorletzte Lieder", das die Zwei schon im vergangenen Sommer in der Reihe "Dichter zu Gast" im Rahmen der

    ...
  • Black Tie von Rimini Protokoll - die Kritik

    black-tie-genomWie viel von dem, was einen Menschen ausmacht, steckt in den Genen? Irgendwie sind wir alle miteinander verwandt. Der deutsche Musiker Ludwig und die in Korea geborene Miriam Yung Min Stein unterscheiden sich genetisch nur zu 0,1%. Da gehört das Gen für die Laktoseunverträglichkeit schon dazu.

    ...
  • Looking for a missing employee - die Kritik

    looking_for_a_missing_emploDie Auseinandersetzung mit der politischen Situation im Libanon steht bei allen Arbeiten des Performance-Künstlers Rabih Mroué im Vordergrund.

  • Erinnerungsbüro, Meine Großeltern - die Kritik

    erinnerungsbueroDie Wiener Festwochen haben den Schweizer Dramaturgen Mats Staub und sein "Erinnerungsbüro" nach Wien geholt. Jeder Besucher muss selbst entscheiden, in wessen Erinnerung er eintauchen möchte. Die Zeit zwingt zu einer raschen, subjektiven Auswahl der sehr persönlichen, ungefilterten Geschichten.

    ...
  • Bei aller Vorsicht! - Sicherheit, Kamerun, Hallo Wien

    bei_aller_vorsichtWien ist sicher eine sichere Stadt in Europa. Das heißt, "ziemlich sicher". Die Festwochen holen einen Profi aus Deutschland - Schorsch Kamerun, dem früheren Sänger der Fun-Punk-Band Die Goldenen Zitronen - um der Sache auf den Grund zu gehen. Bei verschiedenen

    ...
  • Pop meets Science

    pop_meets_scienceAm 15. November 2008 steht das Haus der Musik in Wien ganz im Zeichen der Popkultur. Bei Pop meets Science werden sechs Wissenschaftler, vier Musiker/innen und zwei Autoren informieren, diskutieren, lesen und spielen. Mit dabei sind u. a. Christoph Jacke, Thomas Ballhausen, Thomas

    ...
  • Schnee-Skulptur: Performance von Gerhard Fresacher und Manfred Stella

    schneeskulpturBäckerstrasse 4, die Plattform für junge Kunst in Wien, präsentiert "Schnee-Skulptur", eine Performance von Gerhard Fresacher und Manfred Stella, nach "Boeing Boeing" von Marc Camoletti.

  • Jella Jost und der Biogra-Fisch - die Kritik

    jost_jella_teaserDichtung Gesang Akkordeon
    Ja, diese Performance mit Jella Jost, die da am 7. Dezember 2007 in DAS DORF über die Bühne ging, ist wohl am besten mit den oben angeführten Begriffen zu umschreiben. Denn es handelt sich dabei weder um einen Liederabend noch um

    ...
  • Weihnachtslesung mit Brigitte und Jonathan Meese

    Aus unserem Archiv: Ein Advent-Special von und mit Brigitte und Jonathan Meese - "Weihnachtsmuttern Mees' und Tierkind Jonatanz lesen selbst geschriebene Märchen vor".

  • Fräulein Atlantis: Interview mit Karlheinz Essl und Jonathan Meese