Die 3-Tages-Festival-Kritik und Stimmungsbericht über launige Bands und andere Showcase-Ereignisse.

Das österreichische Showcase Festival Waves Vienna fand 2018 nun schon zum achten Mal statt. In seinen Anfangsjahren waren die Venues, auf denen die Bands auftraten, noch über die ganze Stadt verteilt, mittlerweile befinden sich die 10 Bühnen jedoch durch angenehm kurze Wege verbunden, im WUK und umliegenden Gebäuden. Das neue Konzept ist ein gutes, vor allem da sich das WUK im 9. Bezirk, das mit seiner Backsteinverkleidung einerseits so einladend und gleichzeitig geheimnisvoll auf den Besucher wirkt, wirklich wunderbar als Austragungsort einer Veranstaltung wie dieser eignet. Christina Masarei (Text) und Anja Pöttinger (Foto) waren für Kulturwoche.at beim Waves Vienna unterwegs. Hier geht es zur Festivalkritik von Tag 1.