Somerset Barnard, 2019

Wer einen Blick auf die Homepage des australischen Gitarristen und Sängers Somerset Barnard wirft, dem wird anhand diverser Live-Videos aus aller Welt schnell klar, dass dieser Musiker auf der ganzen Welt zuhause ist.

Somerset Barnard, der amerikanisch-indianische Wurzeln hat, und seit einigen Jahren in Wien lebt, ist viel unterwegs und nimmt jede Möglichkeit wahr, seine von Blues und Gospel-beeinflussten Songs live aufzuführen.

Egal, ob das an Straßenecken oder Bahnhöfen, in Bars oder auf kleinen und großen Bühnen ist. Während der aktuellste Mitschnitt auf seiner Homepage vom Februar 2019 datiert, und im French Quarter von New Orleans aufgenommen wurde, gibt es daneben auch Videos von Straßenmusik-Auftritten in Venedig, Marokko, Indien und anderen exotischen Schauplätzen. In der Vergangenheit tourte Somerset Barnard vier Jahre mit großem Erfolg durch Australien und die USA, nur um dann zu beschließen, alles hinzuschmeißen und die Welt zu bereisen. Seine musikalischen Abenteuer haben ihn sogar dazu gebracht, einen Part in einem Bollywoodfilm zu spielen und als Sherpa in den Himalayas zu arbeiten.

Somerset Barnard Trains and Churches Album Cover2016 war Barnard auf diversen Festivals in Österreich unterwegs, wie zum Beispiel dem 36. Internationalen Musikfestival in Waidhofen/Thaya und dem Acoustic Lakeside Festival. Gleichzeitig wurde das in Wien aufgenommene Album "The Atlas Moth" veröffentlicht, das die Eindrücke aus vier Jahren an Reisen zusammenfasst.

Somerset Barnards aktuelle LP "Trains & Churches" wurde 2018 von Thomas Pronai in der Cselley Mühle in Oslip, Burgenland, komplett auf analogem Equipment aufgenommen. Mit dabei bei den Aufnahmen war u.a. Ernst Molden, der auch den selbstverfassten Song "Gulasch Bayou" beigesteuert hat. Molden, der selbst bekennender Fan von New Orleans ist, und bei seinen Konzerten gerne mit Voodoo-Schmuck auftritt bzw. auch ein großes Faible für Folk, Country und Blues aus den USA hegt, hat in Somerset Barnard sichtlich eine verwandte Seele gefunden. "Trains & Churches" ist ein feines Album, das ohne große Studio-Tricks aufgenommen wurde, und seine Kraft aus den authentischen Songs und dem erdigen Sound schöpft.

Die nächste Gelegenheit den vielgereisten Singer/Songwriter in Österreich live zu erleben, gibt es am 10. August 2019 beim Theaterfestival Hin & Weg - Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung in Litschau, wo er Musiker In Residence ist. //

Text: Robert Fischer
Foto: Somerset Barnard

Aktuelle LP/CD/Download:
"Trains & Churches" ist erhältlich bei Konzerten und im Eigenvertrieb bei Somerset Barnard.