vasilic_nenad_honey_and_bloodDie ganze Schönheit des Balkans.

Bal und Kan sind die türkischen Wörter für Honig und Blut und Honey and Blood nennt Nenad Vasilic sein neues, sensationell gutes, Album, das er in Maribor unter anderem mit Martin Lubenov am Akkordeon und John Hollenbeck am Schlagzeug einspielte.

"Schönheit und das Gegenteil sind nicht zum halben Preis zu bekommen. Entweder ganz oder gar nicht!", steht im luxuriös ausgestatteten Booklet geschrieben. Mit Halbheiten halten sich auch die Kompositionen von Nenad Vasilic nicht auf. Er und seine Mitstreiter liefern die ganze Schönheit des Balkans. Es ist immer und in jedem Moment extrem. Wenn es traurig klingt dann klingt es tieftraurig und wenn es jauchzt dann jauchzt es himmelhoch. Hier liegen die Gegensätze nackt in der Sonne - oder sie frieren eben in der Kälte des sozialen Winters. Wie kaum ein anderer versteht es Nenad Vasilic, diese Gegensätze hör- und vor allem spürbar zu machen, mit viel Einfühlungsvermögen, mit stupender Technik und mit einer schier grenzenlosen Liebe zu der Musik des Balkan. Aber die Musik trägt nicht nur das balkanische in sich, auch die sogenannte mitteleuropäische Musiktradition, der Jazz und das Volkslied schwingen mit. Nenad Vasilic verbindet all diese Einflüsse zu einem entspannten Konglomerat. Es ist eben alles fein verwoben im Leben.
Auch wenn die ganze CD ohne Singstimme auskommt klingen die Instrumente manchmal wie Stimmen aus einer anderen Welt die sich ihren Weg in und durch die Musik bahnen. Wer Gefühle hat kann hier leicht nachempfinden was die Singstimmlosen Worte zu sagen haben. Mit Sicherheit handelt es sich bei "Blood and Honey" um eines der bislang schönsten und stimmungsvollsten Alben des Jahres 2006. (akro)

Musik: @@@@@
Klang: @@@@@
Label/Vertrieb: CC/Hoanzl (2006)