Kontaktbild

1981 in Graz als Sohn einer AHS-Lehrerin und eines Historikers geboren ist Bernhard Valentinitsch immer schon von Büchern fasziniert gewesen. Leidenschaften waren und sind immer Geschichte, Philosophie,Literatur, Film, Rock- und Popmusik. Gerade das wenig Bekannte, wenig Vertraute zieht ihn an - ein hierzulande zwar nicht unbekannter, aber nicht so bekannter Historiker wie John Lukacs oder der leider z.T. in Vergessenheit geratene Grazer Schriftsteller Harald Sommer, die beide von Helden der Jugend zu persönlichen Freunden des über 30-jährigen Bernhard Valentinitsch wurden. Auch der hierzulande meist nur auf den Ersterfolg "Naked Lunch" reduzierte Schriftsteller William S. Burroughs ist ihm - mit all seinen positiven wie negativen Seiten - ein Faszinosum geblieben. Innerhalb des sehr breit zu verstehenden Begriffs Geschichte bot ihm das Studium jenes Fachs die Möglichkeit auch Philosophie, Literatur und Film mit Geschichte zu verbinden. //

zum gesamten Team