mit den Schlagworten:

pannopticum-20104 Tage der internationalen Theaterkunst, humorvoll, unterhaltsam und faszinierend, mit außergewöhnlichen, unvergesslichen und bewegenden Theatererlebnissen für Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Familien. Mit Beiträgen aus Österreich, Deutschland, Israel, Litauen, Neuseeland, Russland, Spanien und Argentinien. Live in Neusiedl am See, Burgenland.



Puppentheater als Publikumshit - und das auch für Erwachsene? Ja, das geht, und Karin Schäfers Arbeit zeigt es seit vielen Jahren: mit ihren Figurentheaterstücken ist sie weltweit unterwegs - von Mexiko bis China, von Japan bis Kenia hat sie Österreich schon auf internationalen Festivals erfolgreich vertreten. Nun lädt die bekannte Neusiedler Puppenspielerin selbst - bereits zum vierten Mal - die Stars des Internationalen Figurentheaters nach Österreich ein: Beim Festival PannOpticum 2010 werden wieder herausragende Produktionen aus aller Welt live in Neusiedl am See zu sehen sein.

Nie Gesehenes und neu Entdecktes...

Neben dem viel versprechenden Abendprogramm gibt es am Wochenende auch Vorstellungen für die ganze Familie sowie täglich am Vormittag spezielle Vorstellungen für Schulen. Abseits jeder kulturellen Hemmschwelle bieten humorvolle und unterhaltsame Vorstellungen auf höchstem Niveau einen neuen und lustvollen Zugang zum Theater und ein unverkrampftes Kennenlernen von innovativen und spannenden künstlerischen Ausdrucksformen.

Grenzüberschreitung in jede Richtung...

Der internationale Austausch zwischen Theaterschaffenden aus aller Welt und dem heimischen Publikum ebenso wie der inhaltliche Austausch zwischen verschiedenen Kunstformen ist ein großes Anliegen des Festivals. Darstellende und bildende Kunst begegnen sich im Genre des Figurentheaters, das pannopticum-2010-5---yael-rmit seinen figuralen Elementen die Grenzen des Theaters auf spannende Weise erweitert. In der Filmschau "[short:cuts] Kunst und Figur im Kurzfilm" werden außerdem die Überschneidungen des visuellen Theaters mit der Welt des Films zum Thema. In der begleitenden Ausstellung [china:japan] zeigt Intendantin Karin Schäfer zudem eine weitere Facette ihrer vielfältigen künstlerischen Persönlichkeit: Fotos und Eindrücke der  Asientournee 2009 montiert sie zu einer visuellen Installation in den Galerieräumen des "haus im puls".

Highlights und noch viel mehr...

Den krönenden Abschluss des Festivals bildet das "Fest der Figur": das ganze "haus im puls" samt dem weitläufigen Innenhof wird zu einer einzigen großen Bühne: vor, im und um das Haus sind Aufführungen im Stundentakt zu sehen, die Zuseher können von Vorstellung zu Vorstellung schlendern, sich auch selbst im Figurenbau versuchen, das kulinarische Beiprogramm im "weinwerk burgenland" genießen und bei diesem unterhaltsamen Programm für die ganze Familie die unterschiedlichsten Formen des Figurentheaters unmittelbar kennen lernen: lustig, berührend, überraschend, vielfältig und erstaunlich. Mit dabei: "Wild Theatre" aus Neuseeland mit "Fishing for Shadows", das mitten im Hof des "haus im puls" einen zauberhaften Strand und "Theatergarten" aus Naturmaterialien, Treibholz, Fundstücken, mit Figuren, Automaten, Schatten, seltenen und seltsamen Objekten entstehen lässt und zum Mitmachen und Entdecken anregt.

Festival-Tipp:
17. bis 20. Juni 2010
PannOpticum
Internationales Figurentheaterfestival
Neusiedl am See, Burgenland